Donnerstag, 24. Juli 2014

Dies und das und die Flügelnadel...

 Diese kleinen Visiten-Mäppchen habe ich hier gesehen und hier ist die Anleitung dazu.
Gestern Abend habe ich noch  zwei genäht. Sind schnell fertig und sehr praktisch.



 Kennt ihr diese Nadel?????  Ich vorher auch noch nicht.  Das ist eine breite Nadel,sieht fast aus als hätte sie Flügel,deshalb wohl auch der Name #Wings#.   Das Ergebnis sieht super aus,komme doch jetzt nicht auf den Namen von der Stickerei   (Hohlsaum)!?    Mit dem Kreisnäher von Bernina gibt es eine tolle Wirkung. Bordüren damit sticken,müßte auch klasse aussehen.

Kommentare:

  1. Hallo Gitta,
    mir wurde so eine Nadel auf einer Messe im Frühjahr mal zum Testen mitgegeben. Ich bin immer noch nicht dazu gekommen *schäm! Bis dahin war mir die Nadel auch unbekannt. Die Ergebnisse sehen aber interessant aus, teste du mal weiter :-) , ich gucke dann bei dir.
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gitta, diese Nadel kenne ich noch von der alten Elna meiner Mutter aus den 50er Jahren, da gab es die schon. Ich hab sie mal ausprobiert, sie machte schöne Stickmuster, ob meine Mutter sie je verwendet hat, weiß ich gar nicht. Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja toll aus, da hab ich noch nichts von gehört.
    Die kleinen Mäppchen gefallen mir.

    Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine interessante nadel. Die kenne ich gar nicht!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gitta,
    danke für den Link zum Vistenkarten-Mäppchen ... sieht wirklich praktisch aus ... muß ich mir wohl auch nähen ;-)))
    Lieben Gruß, Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Da werde ich gleich mal bei dem Link schauen gehen, denn mir gefällt das so gut was Du gemacht hast.

    Nana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir