Dienstag, 22. September 2015

Mein Nähzimmer nimmt langsam Form an

Da ich ein neues Nähzimmer bekomme, sortiere ich schon meine Stoffe                                      .Dabei  fand ich noch dieses Ufo.
Daraus wurde eine Kissenplatte.
Das Motiv in der Mitte ist getickt. Die anderen Ziernähte sind mit der Maschine gestickt.
Dabei habe ich gleich mal den Quiltstich meiner Nähmaschine ausprobiert. Wenn man den Oberfaden  durch einen  Transparenten  Nähfaden ersetzt und in der Spule wieder das eigentliche Nähgarn nimmt., sieht es fast wie mit der Hand gequiltet aus. Ich meine den roten Stich um das Hauptmotiv.
Das soll mein neues Nähzimmer werden.
Es war das Schlafzimmer meiner Eltern.    Tapeziert ist,Elektroleitungen sind verlegt.
Jetzt kommt die Decke und dann der neue Fußboden.

Den alten Kleiderschrank und die Frisierkommode will ich behalten und weiß streichen.
Es ist das Schlafzimmer meiner Eltern.  Das Holz( Eiche) haben sie zur Hochzeit von meinen Großeltern bekommen und mein Urgroßvater der Tischler war hat es dann gebaut.
Oder soll ich das mit dem" Weiß" streichen lassen !!!???

Kommentare:

  1. Was doch solch' Aufräumaktionen immer für Schönes zutage bringen ... das Kissen ist toll geworden!
    Die Eichenmöbel sehen sehr schön und wertig aus. Weiß gestrichene Möbel sind zwar total im Trend ... aber wenn man's dann mal nicht mehr mag ...?! Die Möbelknöpfe sehen etwas "wuchtig" aus, vielleicht würden sich schöne Keramik-Möbelknöpfe gut machen?
    Glaube, ich würde das Nähzimmer erst mal fertig machen und dann die Möbel plazieren ... und dann entscheiden ... Eiche lassen oder doch weiß streichen.
    Bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    Lieben Gruß und weiter viel Spaß, Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Das Kissen ist wunderschön und der Spruch so wahr!
    Eine Frisierkomode :-)... das erinnert mich immer an das Schlafzimmer meiner Tante. Sie hatte eine in weiß und wir haben oft davor gesessen und uns ihren Schmuck angesehen.

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, ein neue nähzimmer !! Ich weis das es viel arbeit ist aber in die ende du wilst es lieben :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gitta,
    das sieht ja nach unheimlich viel Arbeit und unheimlich viel Vorfreude aus! Das Zimmer wirkt sehr schön geräumig, toll. Am Ende ist es ja Geschmackssache, aber die alten Echtholzmöbel muss man sich vielleicht so erhalten? Die Idee mit kleineren Knöpfen finde ich gut.
    Die Kissenplatte ist sensationell! - so ein schöner Spruch! Und den Stich finde ich sehr interessant, muss ich direkt mal gucken, ob meine Maschine auch so was hat...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Das Kissen ist ja richtig süß geworden :-)
    Ich habe die Frisierkommode meiner Schwiegermutter vor dem Sperrmüll gerettet und sie weiß angepinselt. Sie steht jetzt unten im Flur. Leider sind die Spiegel blind, aber die werde ich noch neu machen lassen, wenn mich die Lust mal packt :-D
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde Dir zuraten, den Schrank und die Kommode weiß oder pastellfarben zu streichen. Die Knäufe würde ich auch ersetzen, vielleicht durch schöne Keramikknäufe.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gitta,
    das wird bestimmt ein tolles Nähzimmer!
    Auf jeden Fall die Schränke behalten, evtl. die Betten als Regale umbauen und neeeeeiiiiiiiiiin, nicht streichen. Eiche läßt sich wunderbar kälken und das sieht gerade bei alten Möbeln Shabby Chic aus. Nimm Dir lieber die Zeit zum Abschleifen, Du wirst die Arbeit nie bereuen. Mit Lack deckst Du nur die schöne Maserung des Holzes zu, das wäre schade.
    Übrigens, die tolle Kissenplatte täte schon mal zu dem (evtl.) neuen Look perfekt dazupassen.
    Schau mal hier:
    http://www.my-hammer.de/artikel/holz-weiss-kalken-tipps-und-tricks.html
    http://www.helpster.de/holz-weiss-kalken-so-geht-s_51944
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Meine Großeltern hatten auch so ein Schlafzimmer, Schrank und Kommode und die Nachtschränkchen existieren auch auch noch. Mein Urgroßvater hatte übrigens auch eine Schreinerei, wobei ich nicht weiß, ob er die Möbel selbst gebaut hatte. Wenn das Holz noch schön ist, würde ich vielleicht nicht weiß streichen.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gitta,
    dein Kissen ist toll geworden und wird bestimmt einen schönen Platz in deinem neuen Nähzimmer finden.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gitta, dein neues Nähzimmer wird richtig gut werden!
    Die Eichenmöbel würde ich aber doch Weiß streichen. Ich verstehe, bei so wertiger Holz-Handwerksarbeit bekommt man Hemmungen, aber es wird keine Rückbesinnung auf "Eiche-natur" geben; das glaube ich sagen zu können. Der Charakter dieser Möbelstücke wird durch helle Farbe sehr viel weniger wuchtig/dominant und mit noch auszusuchenden Porzellanknöpfen = ganz, ganz toll!!!
    Bin gespannt (und natürlich schwingt ein bißchen Eigennutz mit - schließlich werde ich da auch das ein oder andere Nähstündchen verbringen :-))
    Liebe Grüße
    Deine Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Das Kissen sieht ja toll aus. Die Stickerei gefällt mir total gut.
    Das ist ja super, dass Du ein neues Nähzimmer einrichten kannst. Da bin ich gespannt, wie es nachher aussieht.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Ein neues Nähzimmer! Ein Traum! Ich habe nämlich keines.
    Ja und die Kommode. Ich habe ja einen Faible für so alte Möbel! Aber ich mag auch gerne weiße Möbel. Ich würde auch sagen: Lass sie erstmal so und schaue, wie sie sich ins Bild einfügt!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es schön dass Du die Möbel Deiner Eltern erhalten willst und ich könnte sie mir in weiß sehr gut vorstellen. Das Kissen ist spitze und das mit dem durchsichtigen Faden und dem Quiltstich war mir neu, sieht aber super aus!
    Viel Spaß beim Einrichten deines neuen Reiches.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gitta,
    tolles Kissen, sieht wunderbar aus und ein neues Nähzimmer ist ja super aufregend.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gitta,
    ich freue mich mit dir, dass du dir ein schönes, eigenes Nähzimmer basteln kannst. Ja, ich würde die Kästen streichen und neue Keramikknöpchen anbringen. Wenn du mutig bist -> schau unter www.kastlwerkstatt.at nach Ideen.
    Und dein Polster gefällt mir ur gut!
    Danke für den Tipp mit dem durchsichtigen Oberfaden, muss ich auch probieren.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  16. Moin Moin Gitta, doch auf jeden Fall streichen, das macht den Raum auch heller und du hast dann ja viel Platz für deine Stoffe.
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir