Montag, 12. Oktober 2015

Weihnachts-Stern im klassischen Stil

Dieses Foto kennt ihr ja schon...
aber ich wollte euch mal zeigen wie ich anfange,


 als erstes mache ich mir eine Schablone,am besten eine durchsichtige,ich markiere mir ein paar Punkte auf der Schablone.So brauche ich sie nur auf den Stoff legen und ausschneiden.
Sechs Stück brauche ich
 Der Stoff sieht dann allerdings aus, wie ein gelöcherter Käse (lach)!!1 Frau darf da keine Hemmungen haben.
 Die anderen Motive können auf die gleiche Art und Weiße verarbeitet werden,immer sechs Rauten...
dann  ein 3cm roter Streifen , ein 7cm breiter dann ein 4cm roter Streifen und immer im 60° Winkel
schneiden.
 und so sieht der Stern dann fertig aus.
Man kann den Stern größer oder kleiner,mit und ohne Schablone arbeiten.
Die sechs Rauten müssen aber im 60°Winkel geschnitten werden.



Kommentare:

  1. Das Weihnachtsmann-Sternendeckchen ist wirklich schön. Ja, man brauch für Fuzzy-Cut wirklich Mut, aber es lohnt sich. Dein Nähzimmer sieht toll aus. Ich träume noch von einer 90 x 60 Schneidematte, die kann ich allerdings nirgends unterbringen. Es würde sozusagen den Rahmen des Zimmers sprengen. Ich mag keine vollgestellten Räume.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gitta,
    Löcher mitten in den Stoff schneiden widerstrebt mir zutiefst ;-)) . Aber ich werde daran arbeiten, denn der Stern zeigt dass es sich lohnt :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Dein Stern ist wahnsinnig schön. Ich bin hin und weg.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gitta
    Dein Weihnachtsstern sieht einfach super aus, eine wirklich tolle Idee.
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gitta,
    der Stern ist zauberhaft! Das ist aber auch ein ganz süßer Stoff! Kannst Du noch sagen, wo Du den her hast?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gitta,
    dein Stern mir den Weihnachtswichteln sieht ganz toll aus, super Idee!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Der Stern ist so schön und der Stoff auch. Von dem habe ich auch noch ein kleines Stückchen, vielleicht schaffe ich es auch, ihn so anzuschneiden wie Du deinen:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gitta,
    suuuuuuuuuuuper ist Dein Nikolaus-Stern geworden.
    Obwohl ich ja auch viel mit Klarsichtschablonen Arbeite, aber auf die geniale Idee bin ich auch noch nicht gekommen. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße schickt Dir
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. ohhh...super idee,das wird wunderschön...na ja die reste kommen auch irgendwann weg. ich lerne gerade auch so -gnadenlos- lach zu sein...grüßle von manu

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gitta
    Wie meine Vorschreiberinnen bin ich begeistert von deinem Stern - sehr, sehr schön!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gitta,
    der Nikolostern ist ursüß!!!!
    Du arbeitest schon wieder vor für euren Weihnachtsmarkt?
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag diese Leinenartigen Stoffe auch sehr gern, und der Stern daraus ist sehr schön.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gitts,
    der Stern ist der Hit, wunderbar genäht. Bin begeistert.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  14. So stunning and the fussy are so cute.Great job!

    AntwortenLöschen
  15. Der Stern ist ja sehr cool, das Motiv gefällt mir total gut. Sehr schön, wie die Zwerge sich an den Händen halten.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  16. Wenn das nicht genial ist, wie sich die Weihnachtsmänner die Hände reichen! Und der Stoff mit den Käselöchern ist der Hit! Aber wenn du jedes Mal welche herausschneidest, paßt es doch wieder. Wir sehen bestimmt noch welche, oder?

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir